Unsere Standorte

Sie glauben, Warsteiner steht für Warstein?

Stimmt nicht ganz! Selbstverständlich ist der Hauptsitz der Warsteiner Brauerei in Warstein. Die Warsteiner Gruppe ist aber auch noch an den Standorten Paderborn, Düsseldorf, Herford und Kaltenberg vertreten, aber sehen Sie selbst…

Warstein
Der Standort Warstein besteht aus der Produktion, die am Rand von Warstein im Waldpark liegt, der angrenzenden Technischen Direktion sowie dem Verwaltungsgebäude, das sich zentral in der Innenstadt von Warstein befindet. Hier wird die gesamte Produktrange der Marke Warsteiner produziert, abgefüllt und anschließend vertrieben. Darüber hinaus befindet sich angrenzend an das Verwaltungsgebäude das Creaktiv-Center, in dem die kreativen Köpfe der Marketingabteilung aktiv werden. Neben dem Produktionsstandort ist Warstein auch der Sitz der Warsteiner Gruppe mit allen Unternehmensbereichen, insbesondere der Verwaltung. Insgesamt sind rund 850 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Stammsitz der Gruppe beschäftigt.

Paderborn
Am Standort Paderborn sind derzeit rund 90 Mitarbeitende beschäftigt, die neben den Premium-Bieren, den Regionalmarken Paderborner Gold, Weissenburg Pilsener und Isenbeck Premium Pils, das klassische Paderborner Pilsener brauen und abfüllen. Ausgezeichnet wird dieser Standort durch seine hervorragende infrastrukturelle Anbindung an das Autobahnnetz.

Düsseldorf
Der Stammsitz der Brauerei Frankenheim, der Ausschank in der Wielandstraße mitten im Düsseldorfer Stadtzentrum, ist häufiger Treffpunkt für alle Genießer und Freunde des Bieres mit dem Falken. Gleich nebenan befindet sich die Verwaltung der Brauerei.

Kaltenberg
Im Herzen von Bayern, 40 Kilometer westlich von München, liegt Schloss Kaltenberg, Residenz Seiner Königlichen Hoheit, Luitpold Prinz von Bayern,

und eine der letzten echten Schlossbrauereien. Auf Schloss Kaltenberg befindet sich die traditionelle Braustätte der Brauerei. Die Bürogebäude grenzen ebenfalls an den Schlossgarten an. In der modernen Braustätte in Fürstenfeldbruck, in der auch die Abfüllanlage steht, ist inzwischen der überwiegende Teil der Produktion, darunter auch die komplette Weißbierherstellung, angesiedelt. Auch die Brauereiverwaltung hat dort heute ihren Hauptsitz.

Herford
Die Herforder Brauerei wurde vor 130 Jahren gegründet. Mit ihrem Standort in Hiddenhausen ist die Herforder Brauerei die bedeutendste Brauerei Ostwestfalens. Produziert wird hier das gesamte Sortiment der Marke Herforder.

Warsteiner International
Unser Bier wird nicht nur rund um den Globus getrunken, sondern auch unsere Mitarbeiter/innen sind weltweit für die Gruppe tätig. Wir bieten vielfältige Möglichkeiten in Nah und Fern, am Unternehmenserfolg aktiv mitzuwirken. Wir bieten interessante Arbeitsplätze an attraktiven Standorten der Erde.
Hauptsitz von Warsteiner International ist der Stammsitz der Unternehmensgruppe in Warstein.

Facts & Figures

Die Warsteiner Brauerei, gegründet 1753, zählt zu den größten Privatbrauereien Deutschlands. Ihr Flaggschiff ist die Marke WARSTEINER Premium Pilsener, die deutschlandweit zu den beliebtesten Biermarken zählt. Neben der Warsteiner Brauerei gehören zur Warsteiner Gruppe auch die Paderborner Brauerei (Paderborner, Isenbeck, Weissenburg), die Herforder Brauerei (u.a. Herforder Pils), die Privatbrauerei Frankenheim (Frankenheim Alt) sowie eine Beteiligung an der König Ludwig Schlossbrauerei Kaltenberg (König Ludwig Dunkel, König Ludwig Weissbier, König Ludwig Hell). Mittlerweile vertreibt die Warsteiner Gruppe ihre Produkte in mehr als 60 Ländern der Welt.

Die Warsteiner Brauerei hat ihren Sitz im westfälischen Sauerland und befindet sich in Familienbesitz. Heute wird das Unternehmen in 9. Generation von Catharina Cramer geführt.

Technische Highlights

Die Warsteiner Brauerei zählt zu den modernsten Braustätten Europas. Erst 2015 wurde mit einem Volumen von über zehn Millionen Euro eine der technisch führenden Flaschensortieranlagen, die in deutschen Brauereien im Einsatz sind, in Betrieb genommen.  Mit der Investition in die Sortieranlage setzt das Familienunternehmen sowohl ein Zeichen für die ökologisch nachhaltige Ausrichtung auf die Mehrwegpolitik als auch eines für den Stammsitz Warstein. Zu den wegweisenden Projekten der Brauerei gehört das Blockheizkraftwerk (BHKW) am Standort Warstein, das Ende 2009 in Betrieb genommen wurde. Das BHKW erzeugt eine Leistung von jeweils 2,3 Megawatt thermischer und elektrischer Energie und deckt die Grundlast der Produktionsstätte ab. Die Anlage beeindruckt mit einem sehr hohen Wirkungsgrad von 87 Prozent. Das heißt: 87 Prozent der eingesetzten Primärenergie (Erdgas) werden in Wärme und Strom umgewandelt. Zum Vergleich: Zentrale Elektrizitätswerke kommen auf 40 bis 50 Prozent. Ihre ungewöhnlich hohe Energie-Effizienz erreichen Blockheizkraftwerke durch die Koppelung von Kraft und Wärme. Die Wärme wird in der Brauerei als Prozesswärme für unterschiedliche Anwendungen genutzt. Eine weitere Option, die das BHKW bietet, ist der Betrieb mit Biogas aus eigener Erzeugung. An Biomasse für die Gaserzeugung – nämlich Biertreber – herrscht kein Mangel in der Warsteiner Brauerei. Dafür kann eine eigene Biogasanlage auf dem Brauereigelände errichtet werden. Was für die Warsteiner Brauerei gilt, findet auch innerhalb der Warsteiner Gruppe Anwendung, die beispielsweise seit 2011  eine Windkraftanlage auf dem Gelände der Paderborner Brauerei einsetzt und rund 40 Prozent des jährlichen Strombedarfs der Brauerei abdeckt. Auch in Zukunft ist die Warsteiner Familienbrauerei einer nachhaltigen positiven Entwicklung des Unternehmens, der Qualität der Arbeitsplätze wie auch gleichzeitig der Umwelt verpflichtet. Hierbei sind modernste Produktionstechnik  und Logistik unabdingbare Voraussetzungen für ein zukunftsorientiertes Handeln im 21. Jahrhundert.